Gestaltung von Pflanzbeeten. So bitte nicht

Gestaltung von Pflanzbeeten. So bitte nicht

Im Gartenbau und in der Gartenpflege sind leider viele Unternehmen unterwegs, die nicht die fachliche Kompetenz besitzen einen Garten richtig zu planen und anzulegen. Somit haben die Bauherren meist nur kurzfristig Freude an ihrem Garten. Der Pflegeaufwand wird schnell unerträglich hoch und die Kosten für Nachpflanzung und Pflege steigen stetig weiter. Blühende Beete sucht man dann schnell vergeblich im Garten. Es überwiegt das triste Braun der Erde oder wuchernde Wildkräuter im Pflanzbeet. Spätestens wenn die ersten Terrassenplatten wackeln oder sich grosse Lücken in den Pflanzbeeten auftun, werden wir um Hilfe gebeten.

Ein aktuelles Beispiel ist dieses Pflanzbeet:

In dem zur Nordseite ausgerichteten Pflanzbeet wurde vieles falsch gemacht. Hier wurden zum einen lichthungrige Pflanzen wie das Lampenputzergras und Lavendel gesetzt. Und das zudem noch unter dem Blätterdach einer Felsenbirne. Das Kümmern der Pflanzen und sogar einige Ausfälle sind bereits deutlich zu erkennen.

Auch der Rest der Bepflanzung kümmert auf dem viel zu schweren Boden. Eine Bodenverbesserung vor der Bepflanzung wäre sinnvoll gewesen.

Die grossen Lücken in der Bepflanzung sind für jegliches Unkraut eine willkommene Gelegenheit sich breit zu machen. Der Pflegeaufwand für dieses Beet wird dadurch immens hoch. Ein pflegeleichter Garten ist dies ganz und garnicht. Vorallem in den steileren Bereichen sollten unbedingt immergrüne und wurzelstarke Pflanzen gesetzt werden, um zu vermeiden dass der Regen die Erde aus dem Beet spült.

Hier wäre es besser gewesen grossflächig Staudengruppen zu setzen, die auch im Winter Ihre Struktur erhalten. In Kombination mit ein paar immergrünen Stauden oder Gräsern wäre das Erscheinungsbild dieser Bepflanzung auch jetzt im Winter deutlich attraktiver.  Mit Hortensien, Azaleen und Schattengräsern hätte man hier einen eindrucksvollen Vorgarten gestalten können.

Wenn auch Ihre Beete im Garten so oder ähnlich aussehen, sollten Sie unbedingt einen Experten zu Rate ziehen. Mit dem richtigen Pflanzkonzept kommen auch Sie in den Genuss eines pflegeleichten Gartens in dem das Ganze Jahr etwas blüht.